März 2019

«Frühling lässt sein blaues Band……» Wer hat das Gedicht von Eduard Mörike nicht schon in der Schule gelernt? Ja, diese wunderschönen, sonnigen Tage, da kommen schon Frühlingsgefühle auf! Und doch will sich bei mir nicht nur Freude am schönen Wetter einstellen. Nein, ich mache mir Gedanken wegen der Natur, die unbedingt auf Regen angewiesen wäre. Es stimmt mich nachdenklich, denn wir hatten schon letztes Jahr einen viel zu trockenen Sommer und Herbst, und auch dieses Jahr ist viel zu wenig Regen gefallen. Mein Mann misst seit Jahren die Regenmenge und so haben wir die Durchschnittswerte stets vor Augen. Die durchschnittliche Monatsregenmenge in den Jahren vor 2018 lag bei 105 Liter. Im letzten Jahr nur gerade 71 Liter. Seit Anfang dieses Jahres sind sogar nur 47 Liter zusammengekommen und bezüglich Wetteraussichten sieht es auch nicht nach grösseren Regenfällen aus. Der Grundwasserspiegel ist auch bedenklich tief. Ich will nicht schwarzmalen und hoffe natürlich sehr, dass dieser Frühling nicht auch noch zu trocken ausfällt. Unsere geliebte Natur und unsere Gärten haben eine schöne Regenperiode dringend nötig. Hoffen wir!

Aber nun zu unserem ersten Ausflug.
Seelandausflug Mittwoch, 29. Mai, 2019. Individuelle Anreise mit Privatauto oder ÖV. 9.45 Uhr treffen wir uns bei Blumen Rossel in Aegerten. Parkplätze sind genügend vorhanden www.blumenrossel.ch Ca. 11/2-stündige Führung. Fahrt mit Privatautos nach Nidau. Mittagessen im Restaurant «La Peniche» www.stadthausag.ch in Nidau Ca.10-minütiger Spaziergang durch das historische Städtchen. Besuch im Privatgarten bei dem Neumitglied Christine Köhli und ihrer Tante Elisabeth Schmalz im «Garten zum kleinen Paradies». Besuch im Privatstadtgarten von Regina Spychiger mit Getränken und kleiner Knabberei. Heimreise ca.17.00 Uhr. Kosten Mittagessen Fr. 21.– bis Fr. 29.– ohne Getränke, Eintritte für Gärten frei, Kollekte. Anmeldung bis 15. Mai 2019. Wir hoffen nun, Euch mit unserem ersten Ausflug gluschtig machen zu können und freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme.
]
Erinnerung:
Anmeldung für die Jahrestagung in Bischofszell bitte bis Ende März.
Nell Schori, Bürenstrasse 8, 3293 Dotzigen, 079 585 23 29, schori@einstein-dotzigen.ch
Ursula Haklar Günter, Hinterdorf 5, 3313 Büren zum Hof, 078 712 23 84, haklu@bluewin.ch
 
Herzlichst Nell Schori und Ursula Haklar