März 2019

Ein kleines Weilchen noch müssen wir uns damit arrangieren, dass sich kahles Geäst vor dem Fenster breit macht. Noch ist der Blick in die unterste Etage meist ergiebiger: Schneeglöckchen, Winterling, Blaustern und Krokusse nutzen die Gunst der Stunde, bzw. des vollen Lichts unter blattfreiem Astwerk. Zwiebelzwerge: wertvoll als frühe Farbbringer und erste Bienenweide. Schon bald entscheidet das austreibende Laub der Gehölze den Kampf ums Licht für sich. Kribbelt es Ihnen auch schon in den Fingern? Für nicht wenige ist das gar keine Frage! Das Frühjahr beginnt, und vielerorts lachen mich Küchenschellen an. Diese zeitige Frühlingsstaude habe ich besonders gern. Die pelzige Schönheit ist eine treue Begleiterin über Jahre, und kündigt farbenfroh den Frühling an. Wenn die Kuhglöckchen läuten mit ihren reizvollen Blütenpelzchen sind wir im Vorfrühling angekommen...die launenhafteste Jahreszeit.

«Jeder Frühling trägt den Zauber eines Anfangs in sich.» (M. Minder)

Einen guten Start ins neue Gartenjahr wünscht allen

Susanne Kobel-Spiller